01. Gestaltung der Markenidentität


Der von Alina Wheeler erstellte Leitfaden für die Gestaltung der Markenidentität ist ein Designklassiker und für ein modernes Publikum relevant (er wird regelmäßig überarbeitet). In dieser neuesten Version werden die Synergien zwischen Social-Media-Kanälen, Crowdsourcing, SEO, Experience Branding, mobilen Geräten, Wayfinding und Positionierung ausführlich behandelt.

Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt: Markengrundlagen, Prozessgrundlagen und Fallstudien. Und es bietet eine ausführliche Anleitung für Designer und ganze Branding-Teams, die Sie durch einen universellen fünfstufigen Prozess für die Markenentwicklung und -implementierung führt.

Sie brauchen uns nicht beim Wort zu nehmen. Hören Sie nur auf die Pentagram-Partnerin und Design-Guru Paula Scher, die sagt: "Alina Wheeler erklärt besser als jeder andere, was Identitätsdesign ist und wie es funktioniert." Und mit einem Vorwort von Design Matters-Podcast-Moderatorin Debbie Millman wissen Sie, dass Sie in guten Händen sind.

02. Denken mit Schrift: Ein Leitfaden für Designer, Autoren, Redakteure und Studenten


Dies ist kein Buch über Schrift. Es ist ein Buch darüber, wie man sie benutzt. Dieses Buch versucht, uns zu helfen, mit Typografie zu denken. Die Typografie ist ein Instrument, mit dem wir der Sprache einen physischen Körper geben, dem Inhalt eine konkrete Form geben und den sozialen Fluss von Nachrichten erleichtern können. Dieses Werk richtet sich an Leser und Schriftsteller, Designer und Redakteure, Lehrer und Studenten, deren Arbeit mit dem unberechenbaren Leben des geschriebenen Wortes zu tun hat. Von der Starrheit, die die Arbeit mit beweglichen Lettern aus Metall oder Holz mit sich bringt, bis hin zur Flexibilität des digitalen Mediums hat sich der Text von einem geschlossenen und stabilen Körper zu einem fließenden und offenen Ökosystem entwickelt, dessen Eigenschaften wie Körnigkeit, Farbe, Dichte und Kontur stufenlos angepasst werden können. Thinking with Type befasst sich mit den kulturellen und theoretischen Fragen, die das typografische Design antreiben. Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt: Brief, Text und Diagramm. Ausgehend von der Grundeinheit des Buchstabens werden die Besonderheiten der Organisation von Wörtern in kohärenten Textkörpern und flexiblen Systemen behandelt. Anhand von Projektbeispielen und praktischen Übungen wird erläutert, wie und warum Typografie strukturiert werden kann, um die funktionalen und kulturellen Grundlagen der Gestaltungskonventionen aufzuzeigen. Thinking with Type ist ein unschätzbares Hilfsmittel für jeden, der schon einmal das abgründige Terrain der leeren Seite durchqueren musste und von Fragen wie "Welche Schriftart soll ich verwenden?", "Welche Größe?", "Wie soll ich all die Buchstaben, Wörter und Absätze zusammensetzen, ausrichten und platzieren? Ein Leitfaden, der uns lehrt, wie wir uns mit Fantasie innerhalb der typografischen Normen bewegen können, und uns zeigt, wann es angebracht ist, sie zu brechen

03. Wie man einen guten Job macht, ohne ein Idiot zu sein


"Die Kultur einer großen Agentur ist wichtig. Wenn das Ziel darin besteht, großartige Arbeit zu leisten, ist das wichtig. Das ist wichtig, wenn man die besten Mitarbeiter gewinnen will.

In vielen Werbe- und Marketingagenturen herrscht eine perverse Kultur, nach der lange Arbeitszeiten ohne Ruhepausen der Normalfall sind und der Preis, den man zahlt, um hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Ganz zu schweigen von irrsinnigen Fristen und egomanischen Kollegen. Das Problem ist, dass diese giftige Kultur der Feind der Kreativität ist, und mit mehr Verantwortlichkeit und Transparenz in der Branche - und mehr Möglichkeiten für junge Talente - ist diese nicht nachhaltige Art, Geschäfte zu machen, eine tickende Zeitbombe. Paul Woods, der in Agenturen in Europa und den Vereinigten Staaten gearbeitet hat, lehrt auf humorvolle Weise, dass es möglich ist, gleichzeitig hohe Leistung, harte Arbeit und ein glückliches Team zu haben. Mit Flussdiagrammen, Übungen zur Selbstanalyse, Produktivitätstipps, Umfangsplanung und auf der Grundlage der agilen Methodik zeigt Woods, dass Nacht- und Wochenendarbeit die Ausnahme und nicht die Regel sein sollte und dass Coolness ein gutes Geschäft ist. Schließlich ist es Ihre Aufgabe, Ihr Team zu fördern, nicht Ihr Ego.
Dieses Buch ist für alle, die: 💩 Du hast einen Chef, der ein Arschloch ist, und willst dich amüsieren; 💩 Du bist ein Arschloch und bist auf den Richtigen hereingefallen; 💩 Du weißt noch nicht, dass du ein Arschloch bist, und brauchst jemanden, der dir das sagt; 💩 Du arbeitest in der Kreativbranche (vor allem in Kommunikations-, Design- und Werbeagenturen) und willst das Unternehmensumfeld und die Unternehmenskultur verbessern.

04. Wie man Grafikdesigner wird, ohne seine Seele zu verkaufen


Dieses Buch behandelt Punkte, die in Büchern über Grafikdesign oft ausgelassen werden: die Suche nach einem Praktikumsplatz und das Verhalten bei Vorstellungsgesprächen; die Vorteile und Fallstricke einer freiberuflichen Tätigkeit; die Informationen, die bei der Gründung eines Studios unerlässlich sind - von der Wahl des Standorts und des Namens bis hin zur Suche nach Fachleuten, die mit der Unternehmensphilosophie übereinstimmen; die Suche nach Kunden und die schwierige Kunst des Umgangs mit ihnen. Das Buch enthält auch Interviews mit renommierten Fachleuten.

05. Überlegungen zum Design


Paul Rands Thoughts on Design, einer der grundlegenden Texte über Grafikdesign, wurde auf dem Höhepunkt seiner Karriere verfasst und formuliert in einem kompakten Band (96 Seiten, die meisten davon mit Reproduktionen von Rands Arbeiten) die bahnbrechende Ansicht, dass jedes Design Form und Funktion integrieren muss. Das 1947 geschriebene und 1970 vom Autor überarbeitete Buch ist nach wie vor so aktuell wie bei seiner Erstveröffentlichung. Es ist eine klassische Abhandlung, die in der Bibliothek eines jeden Designers unverzichtbar ist. Die vorliegende Ausgabe folgt dem Format und der Gestaltung des Originalbuchs.

Tätowierungen, Motorräder, Graffiti, Musik sind einige meiner Leidenschaften und meine Hauptthemen bei BlendUp.

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − elf =

de_DEDE